Schlagwort-Archive: Handel

Traden an der Börse – Kein Kinderspiel

Es ist nur ein paar Jahrzehnte her, da wurde mit sogenannten Volksaktien versucht, die Investition an der Börse auch für den kleinen Sparer von Nebenan interessant zu machen. Leider waren es gerade solche Volksaktien, die recht bald an Wert verloren. Und damit verlor auch der brave Sparer eine Menge Geld. Der Handel an der Börse ist eben gar nicht so einfach. Das ist schon etwas anderes als das gute alte Sparbuch aus Großmutters Zeiten. Während die Zinsen auf dem Sparbuch von Jahr zu Jahr mehr wurden, so kann es bei der Investition an der Börse eben auch abwärts gehen. Tatsächlich kann der Anleger auch sein Erspartes verlieren. Nun gibt es das Sparbuch praktisch nicht mehr und viele Menschen machen sich darüber Gedanken, wie denn zumindest die Inflation ausgeglichen werden kann.

Und dann kommt wieder Gedanke auf, an der Börse zu investieren. Die Alternativen hierzu sind ja auch überschaubar. Einfach ohne Hintergrundwissen ein paar Aktien kaufen, die gut aussehen und darauf hoffen, dass alles gut geht? Eine sehr risikoreiche Altersvorsorge. Nein, bevor in Aktien investiert wird, sollte der Anleger sich schon etwas Hintergrundwissen aneignen. Dieses bekommen Sie bei den finanzmarkt-tipps.de. Hier werden immer wieder interessante Fachartikel rund um die Investition an der Börse veröffentlicht. Wer an der Börse nicht intelligent und strategisch handelt, kann viel mehr Geld verlieren als das manchmal angenommen wird. Wer sich vor der Tagesschau nur die Entwicklung des DAX anschaut, bekommt manchmal ein völlig falsches Bild über den Handel an der Börse. Auch wenn es mit dem DAX immer weiter aufwärts geht, das hilft Ihnen nicht, wenn Sie in eine Aktie investiert haben, die jetzt massiv an Wert verliert. Tatsächlich sind die meisten Handelsmärkte recht unvorhersehbar und wenn Sie es sich nicht direkt leisten können, viel Geld zu verlieren, dann sollten Sie nicht unbedarft an der Börse „zocken“.

Wichtige Informationen zum Gapelstaplerkauf

Wer einen Produktionsbetrieb führt bzw. Waren verkauft, muss sich zwangsläufig mit der Logistik des Warentransportes beschäftigen. Wie gut, dass es heutzutage jede Menge Geräte gibt, die helfen, die Waren effizient zu transportieren und zu lagern.
Ein wichtiger Helfer in diesem Warenfluss sind Flurfördergeräte wie der Gabelstapler, ein kleines Wunderwerk an technischer Raffinesse.
Ohne Gabelstapler ist für Unternehmen ab einer gewissen Größe im Grunde kein vernünftiger Warentransport mehr hinzubekommen. Große Unternehmen benötigen dabei meist mehrere, eventuell auch verschieden Ausführungen, die an den jeweiligen Bedarf ausgerichtet sind.
Kleinen bis Kleinstunternehmen reicht es dagegen manchmal schon, wenn sie zu Stoßzeiten bzw. zu bestimmten Lieferzeiten auf einen Gabelstapler zurückgreifen können.

Entsprechend wird ein Kauf zur Kosten-Nutzen-Frage. Die Kosten für einen neuen Gabelstapler bewegen sich im fünfstelligen Bereich aufwärts. Da lohnt das Vergleichen und sich gut beraten lassen und vor allem eine Firma des Vertrauens auszuwählen, denn wer einfach nur am Preis spart, spart wie so oft, schnell an der falschen Stelle. Was nutzt ein Gabelstapler, der gerade dann, wenn es besonders knifflig wird, nicht einsetzbar ist, weil er genau für diese schweren Lasten, diese Höhe, diese engen Räume usw.. nicht geeignet ist.
Doch wie rechnet man, wenn gerade solche Fälle nur selten vorkommen?
Genau für solche Fälle, wenn Gabelstapler zwar gebraucht aber nur selten zum Einsatz kommen, sei es, weil es nur eine kleine Firma ist, oder weil bestimmte sehr spezielle Warentransporte nur gelegentlich anfallen, gibt es Alternativen zum Neukauf: Den gebrauchten Stapler.
Gebrauchte Stapler gibt es mittlerweile in allen erdenklichen Ausführungen an vielen verschiedenen Standorten. Man kann sogar sagen, der Secondhand Markt bei Gabelstaplern boomt. Kein Wunder, denn hier lassen sich leicht fünfzig Prozent und mehr gegenüber der neuen Variante sparen.
Daher ist es ausgesprochen wichtig, dass man auch hier nach einen Händler seines Vertrauens, wie er zum Beispiel unter www.maschinenhandel-bauer.at zu finden ist, Ausschau hält, der nicht nur einen entsprechend guten Service bereit hält, einwandfreie Geräte liefert, sondern auch noch berät.