Was bietet CashforLess?

 

In erster Linie bietet CashforLess hochwertige ec-Terminals verbunden mit einem erstklassigen Service an. Im monatlichen Preis gibt es keine versteckten Kosten oder Gebühren. Enthalten ist die Depotwartung, die technische Hotline sowie der Netzservice. Die Preise sind netto, also ohne die gesetzliche Umsatzsteuer. Die Transaktionen enthalten die Durchführung der Geldtransaktion sowie die damit verbundene technische Abwicklung. Die Höhe der Transaktionskosten ist bei jedem Produkt aufgeführt. Die Transaktionen beinhalten neben dem Geldtransfer auch die Verwaltungskosten wie Kassenabschluss, verschiedene technische Vorgänge, die für die Kommunikation mit dem technischen Netzbetreiber notwendig sind.

CashforLess ist ein reiner Onlineshop, der seine Produkte so günstig kann, weil der Shop weder über lokale Geschäfte noch über einen Außendienst verfügt. Die günstigen Preise, die der Onlineshop aufgrund der großen Mengen, welche er seinen Lieferanten abnimmt, erhält, gibt er an die Kunden weiter. Daneben haben Onlineshops im Gegensatz zu lokalen Geschäfte geringe Verwaltungskosten. Die technische und kaufmännische Hotline sind kostenlos.

Kunden vereinbaren mit ihrer Hausbank schriftlich die Modalitäten, wie der bargeldlose Zahlungsverkehr abzuwickeln ist. Bei Kartenzahlungen erhalten Kunden von CashforLess das Geld direkt, ohne ein anderes Konto zwischenzuschalten auf das Konto ihrer Hausbank überwiesen. Die Überweisung erfolgt in der Regel am nächsten Tag nach der Zahlung.

KONTOsave ist ein Service, den CashforLess anbietet. Dieser Service beinhaltet verschiedene Dinge, welche die bargeldlose Zahlung erleichtern. Ein Zwischenkonto fasst alle ec-Zahlungen zusammen und überweist die Beträge täglich an die Kunden. Das gewährleistet das GLS-Verfahren (Garantierter Lastschrift Vertrag). Doch es gibt Ausnahmen, bei denen dieses Verfahren nicht möglich ist. Dies betrifft beispielsweise die Branchen Inkassobüros, Erotik, Diskotheken, Kiosk, Nachtclubs und Waffenhändler.

Schreibe einen Kommentar