Schlagwort-Archive: Rechtsanwalt

Lohnt sich ein Steuerberater?

Auch für den gemeinen Arbeitnehmer steht in aller Regel einmal im Jahr die Steuererklärung an. Früher musste diese bis Ende Mai abgegeben werden. Für das Steuerjahr 2018 haben wir nun etwas mehr Zeit: Der Abgabetermin ist ab sofort für den 31. Juli angesetzt. Das macht die Qual mit den Steuerformularen natürlich nicht einfacher und wer diese notwendige Pflicht am liebsten vor sich herschiebt, der wird sich Ende Juli womöglich genauso mit der Sache abquälen wie bisher Ende Mai. Oder ich lege all diese Dinge in die Hände eines erfahrenen Steuerberaters. Ja, wie es der Name dieser Berufsgruppe schon vermuten lässt, kann ein Steuerberater natürlich noch viel mehr als nur die Formulare für die Einkommensteuererklärung auszufüllen: Er kennt auch die Regelungen des Steuerrechts und hat sicherlich auch den einen oder anderen Tipp parat, wie man die Steuerlast möglichst geringhalten kann.

Mit etwas Glück spart man auf diese Weise sogar mehr Steuern, als der Steuerberater kostet. Auf jeden Fall jedoch spart man Arbeit. Wer nicht nur als Arbeitnehmer sein Geld verdient, sondern auch ein Gewerbe angemeldet hat, der wird mit den Diensten eines Steuerberaters gleich mehrfach entlastet. Denn hier kann die Buchhaltung natürlich zu einer anspruchsvollen Aufgabe werden. Vor allem dann, wenn es auch Kunden aus dem Ausland gibt. Unterschiedliche Länder bedeuten hier auch unterschiedliche Regelungen, so etwa für den europäischen Binnenmarkt, für das Nicht-EU Ausland, für den privaten Kunden und den geschäftlichen Kunden. Da gilt es, ganz unterschiedliche Rechnungen zu formulieren. Doch nicht für jede Aufgabe ist der Steuerberater der Ansprechpartner. Wenn etwa Vorwürfe des Steuerbetrugs im Raum stehen, dann sollte ein Rechtsanwalt konsultiert werden. Und hier bietet sich ein Rechtsanwalt für das Steuerstrafrecht an. Und dies wiederum sollte ein Experte für das Strafrecht und auch für das Steuerrecht sein.